Physiotherapeutin

Bettina liebt Bewegung - und es ist ihr sehr wichtig, diese Freude an der Bewegung auch ihren KlientInnen ans Herz zu legen.

www.physiotherapie-schinwald.at

Ihre Praxis in Wolfsgraben im schönen Wienerwald ist liebevoll eingerichtet und man fühlt sich richtig wohl. Aber lest selbst, was für Bettina an ihrem Tun so wunderbar ist und wie sie dazu gekommen ist.

WER BIST DU UND WAS MACHST DU?
Mein Name ist Bettina Schinwald. Ich bin Physiotherapeutin und Bewegungsexpertin. Außerdem bin ich Partnerin in Situationen, wo es Menschen meist nicht gut geht weil sie sich nicht so bewegen können wie sie es möchten. Schon im Laufe meiner Schulzeit hat mich dieser Beruf zu faszinieren begonnen. Es gelang mir gleich nach der Matura mit der Ausbildung zur Physiotherapeutin zu beginnen. Nach zwei Jahren Berufspraxis in einem physikalischen Institut wechselte ich mehr oder weniger durch „Zufall“ an die neurologische Abteilung eines Spitals. Dort habe ich die Freude und Faszination an meinem Beruf entdeckt und mehrere Jahre gerne gearbeitet. Nach der Karenzzeit (3 Töchter) wage ich nun den Schritt in die Selbständigkeit, eine eigene Praxis war immer mein Traum!

WIE HAST DU DEINE BERUFUNG GEFUNDEN?
Zur Physiotherapie bin ich über den Sport gekommen. Ich habe in der Jugend Leistungssport (Fechten) betrieben und musste mich wegen einer Verletzung selbst in die Hände eines Physiotherapeuten begeben. Fasziniert hat mich von da an, dass dieser Beruf meine Interessen Sport, Bewegung und Medizin miteinander verbindet. Klar war für mich auch, dass ich nicht den ganzen Tag in einem Büro sitzen kann. Der Berufswunsch stand fest: Mit Sportlern als Physiotherapeutin zu arbeiten – das ist das Ziel! Doch es kam ganz anders: Schon in der Ausbildung merkte ich, dass mich eigentlich die Arbeit mit ganz „normalen“ Menschen mehr fasziniert. Jeder Kontakt ist anders, jeder Mensch hat andere Ziele, Bedürfnisse – es muss nicht der Leistungssportler sein, der einen vor große Herausforderungen stellt. Jeder Mensch bringt spannende Herausforderungen, aber auch Witz, Humor, Motivation, wie auch sehr traurige Momente mit in den therapeutischen Alltag (sofern es einen „therapeutischen Alltag“ gibt). So arbeitete ich schlussendlich nicht mit Sportlern, sondern zum Teil auch mit körperlich schwer behinderten Menschen – und ich war/bin glücklich damit!

WAS SIND DEINE GRÖSSTEN HERAUSFORDERUNGEN?
Es zu schaffen jeden Einzelnen bei der Erreichung seines individuellen Zieles optimal zu unterstützen und zu begleiten. Diese Ziele sehen sehr, sehr unterschiedlich aus! Von der Reduktion von Schmerzen, über das Wiedererlernen des Gehens bis zu einer verbesserten Sitzqualität im Rollstuhl. Jede einzelne Person Wertzuschätzen, wie sie ist, mit all ihren Fähigkeiten und Defiziten.

WAS IST DAS ERFÜLLENSTE AN DEINEM TUN?
Zu sehen, wie Menschen wieder aktiv werden, motiviert werden, sich wieder gerne bewegen und begegnen. Wie sie die Freude an der Bewegung wieder finden.

WELCHEN RAT MÖCHTEST DU ANDEREN MITGEBEN?
Finde die Freude an Bewegung. Sitz nicht herum - bewege dich. Motiviere deine Kinder zu jeder Art von Bewegung

Du möchtest auch Fotos von Dir haben, die Dich und Deine Berufung zeigen?

Dann melde Dich bei mir - ich freue mich darauf, Dich kennenzulernen. Ein erstes Gespräch ist immer kostenlos und unverbindlich. Erzähle mir davon, was Du Dir von Fotos wünscht, gemeinsam werden wir Deine Träume wahr werden lassen.

Danke!

Wir haben Ihre Nachricht erhalten und werden uns so rasch wie möglich bei Ihnen melden.

×
Top